Menu Content/Inhalt
  • English
  • Español
CALIFA-Projekt in den Startlöchern

CALIFA

Das größte Teleskop auf dem Calar Alto, ausgerüstet mit einem der bemerkenswertesten Instrumente der Sternwarte, soll in den kommenden drei Jahren einen beträchtlichen Teil seiner Beobachtungszeit der Durchführung einer innovativen und sehr vielversprechenden Studie widmen, in deren Mittelpunkt die Untersuchung der Struktur, der Bewegungen und der Geschichte der Galaxien des lokalen Universums steht: das Projekt CALIFA. Das für dieses unlängst genehmigte Forschungsvorhaben verantwortliche Wissenschaftlerteam trifft im Juni 2010 in Almería erstmals zusammen …

Weiterlesen...
 
David Barrado zum neuen Direktor des Deutsch-Spanischen Astronomischen Zentrums berufen

dbarrado_small

Am 20. März 2010 ist der spanische Astronom David Barrado zum neuen Direktor des Deutsch-Spanischen Astronomischen Zentrums (DSAZ/CAHA, besser bekannt unter der Bezeichnung Calar-Alto-Sternwarte) ernannt worden.

 

Weiterlesen...
 
Bislang bester Kandidat für einen Braunen Protozwerg entdeckt
teaser

Braune Zwerge werden manchmal „verhinderte Sterne“ genannt. Sie entstehen aus interstellaren Wolken, wobei noch nicht eindeutig geklärt ist, ob der Entstehungsprozess ähnlich wie bei Sternen abläuft oder eher der Entstehung von Planeten ähnelt. Braunen Zwergen fehlt es an ausreichender Masse, damit in ihrem Inneren die für Sterne kennzeichnenden Kernfusionsreaktionen einsetzen können. In diesem Sinne sind sie verhinderte Sterne, besitzen aber auch einige charakteristische Eigenschaften von planetaren Gasriesen. Braune Protozwerge, also sehr junge Braune Zwerge, sind von entscheidender Bedeutung, um die Entstehungsprozesse dieser Objektklasse besser zu verstehen. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat nun den besten bislang bekannten Kandidaten für einen Braunen Protozwerg ausfindig gemacht. Calar Alto hat mit entscheidenden Daten zu dieser Entdeckung beigetragen...

Weiterlesen...
 
Photometriekurs für Hobbyastronomen auf dem Calar Alto
21.20 mag/sqrarcsec Vom 16. bis 18. Oktober 2009 fand im Calar-Alto-Observatorium ein Photometrieseminar für Amateurastronomen statt. Ziel dieses völlig neuartigen Projekts war es, den Teilnehmern die Grundlagen der absoluten astronomischen Photometrie am Anwendungsbeispiel der Messung der Hintergrundhelligkeit des Himmels näherzubringen. Durchgeführt wurde der Unterricht von Fachleuten der Calar-Alto-Sternwarte. Dabei wurden die professionellen Arbeitsmittel des Observatoriums eingesetzt. Langfristig wird mit dieser Maßnahme angestrebt, eine breite Schicht befähigter Laien heranzubilden, die in der Lage sind, sich aktiv an internationalen Kampagnen zur Evaluierung und Verminderung der Lichtverschmutzung in Spanien und Europa zu beteiligen...
Weiterlesen...
 
Der Ringnebel
M57

Planetarische Nebel faszinieren die Betrachter seit jeher aufgrund ihrer unbeschreiblichen Vielfalt an Farben und Formen. Calar Alto darf heute eine wirklich außergewöhnliche Ansicht des Ringnebels (M 57 oder NGC 6720) vorstellen, die sich aus Daten im sichtbaren und im infraroten Licht zusammensetzt...

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>