Menu Content/Inhalt
  • English
  • Español
Zehn Milliarden Jahre kosmischer Evolution zum Greifen nahe

teaser en

Am 14. November 2013 wurde der vollständige Datenkatalog des Projekts ALHAMBRA veröffentlicht: eine Vermessung des Kosmos zur Skizzierung der Evolution des Universums in den letzten zehn Milliarden Jahren. Entwickelt von der Calar Alto ObservatoryCalar Alto Sternwarte, hat ALHAMBRA die Distanz von mehr als einer halben Million Galaxien, die über acht Himmelregionen verteilt sind, festgestellt, klassifiziert und berechnet …

Weiterlesen...
 
Daten von ALHAMBRA-gold: Abschlusskatalog zur Erforschung der Evolution des Universums

teaser Die ersten Daten der kosmologischen Studie „ALHAMBRA Survey“ wurden soeben veröffentlicht. Es handelt sich um den bis dato besten Katalog zur Erforschung der Evolution des Universums. Diese erste Publikation von Daten unter dem Namen ALHAMBRA-gold wurde von Forschern des Andalusischen Instituts für Astrophysik (IAA-CSIC) geleitet. Sie umfasst hunderttausend Galaxien, zwanzigtausend Sterne und tausend mögliche aktive galaktische Kerne. An diesem Katalog, der in der Calar Alto Sternwarte anhand von Beobachtungen mit dem 3,5 m Zeiss Teleskop erstellt wurde, sind auch Wissenschaftler anderer Forschungszentren in ganz Spanien beteiligt…

Weiterlesen...
 
Der Komet am kristallklaren Himmel

Ein zufälliges Foto des Komets PanSTARRS, aufgenommen mit einer einfachen Kamera, zeigt die kristallklare Qualität des Himmels über der Calar Alto Sternwarte...

Weiterlesen...
 
Dreifach-Quasar entdeckt

teaserMan entdeckte ein physikalisches System aus drei Quasaren. Es ist das zweite dieser Art. Diese Entdeckung ist das Ergebnis von Beobachtungen in Calar Alto und anderen Observatorien und liefert Hinweise zu den Verschmelzungsprozessen, die zur Bildung von massereichen Galaxien im alten Universum führten …

Weiterlesen...
 
Ein extrasolarer Planet kleiner als Merkur

teaser Forscher des Zentrums für Astrobiologie (CAB/CSIC-INTA) und der Calar Alto Sternwarte waren an der Entdeckung des bislang kleinsten Planeten beteiligt. Das Objekt, kleiner als Merkur, wurde mit dem Weltraumteleskop Kepler entdeckt. Daten aus Calar Alto trugen wesentlich zur Bestätigung der Entdeckung bei. Die Ergebnisse dieser Forschung werden in der internationalen Wissenschaftszeitung Nature in der Ausgabe vom 20. Februar 2013 publiziert…

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>